Pottenbrunn
Ein Stadtteil St. Pöltens
im Überblick

Unser Stadtteil © Jürgen Johannes Mempör Impressum

Startseite. Geschichte. Wasserschloss. Pfarre. Links - Vereine - Firmen - u.v.m.. Luftbilder.

Pottenbrunn:


Im Herzen von Niederösterreich liegt Pottenbrunn an der Traisen und ist ein Stadtteil der Landeshauptstadt St. Pölten. Mit einer Fläche von 17,94km² beherbergt der Ort ca. 2.500 Einwohner (Stand 2014).

Postleitzahl: 3140 - Meereshöhe 244 m ü. D. A.

Geodaten: 48° 14′ N, 15° 42′ O

David Fanto
David Fanto begann seine Karriere als Lehrling bei einem Petroleumhändler in Wien.
Als erfolgreicher Geschäftsmann kaufte er später Ölfelder in Gallizien, Rumänien und Polen. Mit französischer Beteiligung gründete er in Padubitz die erste Österreichische Raffinierie und beteiligte sich an Ölbohrungen im Nahen Osten.
In den Kriegsjahren gelang es ihm, großes Vermögen anzusammeln und er erwarb im Jahre 1916 das Schloss Pottenbrunn bei St. Pölten. 1917 errichtete David Fanto am Schwarzenbergplatz 6 das nach ihm benannte Stadtpalais.
Nach Kriegsende des 1. Weltkrieg engagierte er sich in Tschechien für die Wiederherstellung der Monarchie und ging ca. 1920 gekränkt nach Amerika, wo er 1922 verstarb. Er hinterließ zwei Töchter Dr. Martha Schwarz und Lili Berndt und einen Sohn, Richard Fanto, denen er Schloss Pottenbrunn vererbte.